Autoversicherung bis 30. November kündigen

Der 30. November eines Jahres gilt für die Autoversicherung als magisches Datum für die Kündigung. Dies hat den Grund, dass die Kündigungsfrist bei dieser Versicherung vier Wochen zum Versicherungsende beträgt. Und das Versicherungsende ist bei den meisten Autoversicherungen der 31. Dezember. Das bedeutet, dass bis zum 30. November aber auch eine neue Autoversicherung abgeschlossen sein muss. Wer nun keine Zeit hat wegen der Kündigung der bisherigen Versicherung bzw. dem Finden einer neuen Versicherung sehr viel Zeit aufzuwenden, der kann heute die Autoversicherung online vergleichen. Durch den Umstand, dass es wirklich sehr viele Anbieter auf dem Markt gibt, sollte dies auch tatsächlich durchgeführt werden.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de


Gründe für Kündigung

Die Gründe, warum eine Kündigung durchgeführt wird bei der Autoversicherung kann verschiedene Hintergründe haben. Hierzu gehört vor allem, dass die Prämie für die Autoversicherung vom Anbieter angehoben wurde. Dies geschieht jährlich auf der Basis der Neugestaltung der Typklassen, die sich daraus ergibt, dass hier die Unfälle, die es mit den einzelnen Fahrzeugtypen- bzw.-marken gibt, Einfluss haben. Die Regionalklasse ändert sich in der Regel nicht, wenn man nicht umzieht. Der Grund für eine Kündigung der Autoversicherung kann aber natürlich auch sehr viel tiefer liegen, nämlich im nicht mehr auszusprechenden Vertrauensverhältnis zwischen dem Versicherten und der Versicherung, zum Beispiel nach einem nicht übernommen Schaden. Die Kündigung ist bis zum 30. November in diesem Fall schriftlich bei der Versicherung einzureichen. Bzw. besser ist es, wenn bis zu diesem Zeitpunkt die Bestätigung der Versicherung vorliegt. Der Anbieterwechsel findet dann zum 01. Januar des Folgejahres statt.