Die Reise nach Marokko planen

Wenn man über Ferien in Afrika spricht, denkt man vielleicht an Kenia. Aber im Nord-Osten Afrikas findet man auch einen Staat, der auf jeden Fall eine Reise wert ist: Marokko. Ein Großteil Marokkos liegt am Atlantischen Ozean, also die ganze Ostseite und der nördliche Zipfel. Deshalb hat man auf jeden Fall auch die Möglichkeit seine Badeferien hier zu verbringen. Natürlich gibt es einige sehr schöne weiße Sandstrände und viel Sonnenschein. Hier kann man schwimmen, segeln und surfen. Aber Marokko hat noch so viel mehr zu bieten, als nur die Ferien am Strand. Hier gibt es Gebirge, Wüstenlandschaften und fruchtbare Regionen. Auch die Städte Marokkos sind einen Besuch wert. Ganz besonders sollte man Rabat, Marrakesch, Fes und Meknes während seiner Reise sehen. Diese Städte werden die Königstädte genannt und hier sieht man noch altertümliche Bauten und historische Schätze.

Foto: Dr. Thomas Kreutzig  / pixelio.de
Foto: Dr. Thomas Kreutzig / pixelio.de


Sehenswertes gibt es viel

Aber auch interessant sind die Märkte die man in Marokko findet. Hier kann man nach Herzenslust einkaufen und sogar noch um den Preis feilschen. Man sieht auf den Märkten viele Dinge von Kunsthandwerk zu geknüpften Teppichen und auch Schmuck. Auch Gewürze und kulinarische Köstlichkeiten kann man gut finden. Die Hotels in Marokko sind sehr komfortabel eingerichtet und oft geradezu luxuriös. Hier kann man sich jeglichen Wunsch erfüllen lassen. Auch wenn man sich einmal in einer Spa oder einer sogenannten Hamam verwöhnen lassen möchte, ist dies durchaus möglich. Die Temperaturen sind in den verschiedenen Gegenden Marokkos natürlich unterschiedlich, aber an der Küste kann man fast ganzjährig mit milden Temperaturen rechnen. Daher ist es durchaus möglich ganzjährig hierher zu reisen.