Eine Woche Urlaub auf Mauritius

Als ich mit meine Freund in die Ferien Mauritius fliegen wollte, war es sofort begeistert. Wir beide lieben es, in fremde Länder zu reisen und uns dort die Kultur anzuschauen. Wir waren schon in Japan, haben uns Amerika schon angeschaut und Kanada war auch ein absolutes Highlight von uns beiden. Nun sollte es für uns beide aber endlich auch einmal Mauritius sein und so informierten wir uns im Voraus darüber, was uns auf Mauritius erwarten würden. Bevor wir uns Informationen über Mauritius eingeholt haben, wussten wir beide gar nicht, dass Mauritius nicht nur eine kleine Insel ist, sondern zu einer ganzen Inselkette gehört. Mauritius ist nämlich die größte Insel und damit auch die Hauptinsel der Maskarenen Inselgruppe. Entdeckt wurde Mauritius aber zuerst und so heißt die Inselgruppe auch einfach Mauritius. Das verwirrt viele Urlauber, die buchen wollen, weil sie nicht wissen, ob sie direkt nach Mauritius auf die Insel müssen oder ob sie auch schon in Mauritius sind, wenn sie auf eine der anderen Inseln fliegen.

picturesque-66084_640
Foto: Efraimstochter / pixabay

Für und war klar, dass wir auf jeden Fall die Hauptinsel Mauritius anschauen wollten, aber wir wollten auch die anderen Inseln nicht verpassen. So entschieden wir uns dafür, 3 Wochen Urlaub in dieser Inselgruppe zu machen. Wir wollten jede Woche einmal die Insel wechseln, damit wir für jede Insel eine Woche Zeit hätten, sie zu erkunden. Für uns klang das nach einem guten Plan und das war es dann im Endeffekt auch. Mauritius erreicht man ganz einfach mit einem Flug nach durchschnittlich 12 Stunden. Als erste Insel haben wir uns deswegen Mauritius ausgesucht, da wir nach den anstrengenden 12 Stunden schon da sein würden. Um auf die anderen Inseln zu kommen, wird man, ähnlich wie auf den Malediven, von einer Insel auf alle anderen umverteilt. Von Mauritius kam man nun also zu den anderen zwei großen Inseln: Rodrigues und La Réunion. Zu beiden Inseln würde man nochmal gut 1 bis 1,5 Stunden mit einer kleinen Propellermaschine fliegen. Darauf freute ich mich schon sehr, denn ich mag das Gefühl, mit solch einer kleinen Maschine zu fliegen und die Welt von oben zu sehen. Nun waren wir aber erst einmal auf Mauritius.