Flugausfall Entschädigung wie hoch?

Ein Flugausfall ist auf europäischen Flughäfen gar nicht so ungewöhnlich. Schon ab der 1. Minute steht den Fluggästen eine Flugausfall Entschädigung zu. Doch diese muss nicht zwangsläufig eine geldliche Entschädigung erst einmal sein. Die EU-Fluggastverordnung sieht nämlich erst nach einer Flugverspätung von 3 Stunden vor, dass die Airline eine Entschädigung von 250 bis 600 Euro zahlen muss. Dabei kann man nun natürlich sagen, dass wenn ein Flug als annulliert an der Anzeigetafel angezeigt wird, dann wird die Entschädigung natürlich sofort fällig. Mit dem Flugausfall verbunden ist im Rahmen der Entschädigungsrechte auch, dass die Airline die Passagiere ab 2 Stunden Verspätung auch zu verpflegen hat. Doch ist ein Flug ausgefallen und der Fluggast besteht nicht auf seinem Weitertransport durch die Airline, kann er natürlich auch wieder nach Hause gehen.

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com


Voraussetzungen für die Entschädigung

Die Voraussetzung, dass eine Airline aber überhaupt eine Entschädigung wegen einem Flugausfall leisten muss, ist, dass dieser Flugausfall auch durch die Airline verschuldet wurde. Und das ist bei nur sehr wenigen Gelegenheiten der Fall. Die meisten Flugausfälle kommen tatsächlich nur dann zustande, wenn die Flughafenleitung irgendwie ins Fluggeschehen eingreift. Dies kann durch Warteschleifen am Himmel entstehen, wenn es zum Beispiel am Boden irgendwelche Probleme gibt und um den Flugplan nicht dadurch gänzlich zu gefährden, ein Flug eben ausfallen muss. Für diejenigen, die darauf angewiesen sind mit diesem Flug zu fliegen, ist eine solche Annullierung natürlich besonders ärgerlich. Doch sie können natürlich dann auch darauf hoffen, dass sie eine Entschädigung der Airline erhalten.

Bis zu 600 Euro möglich

Die Höhe der Entschädigung, die ein Fluggast zu erwarten hat, ist abhängig von der Flugstrecke. Sollte ein Flieger innerhalb von Europa zu einem Ziel fliegen, das zwischen 1500 und 3500 km entfernt liegt, kann der Fluggast die Airline für einen Betrag von 400 Euro zur Kasse bitten. Bei einem Flug mit einer europäischen Airline an ein Ziel mit mehr als 3500 km Flugstrecke liegt die Höhe der Entschädigung bei 600 Euro. Denn diesem Fall sind zwei der Voraussetzungen erfüllt, dass eine Airline überhaupt zahlen muss: Europäische Airline und ein europäischer Startflughafen. Wir der Flug schon früher abgesagt kann der Fluggast auch eine Entschädigung verlangen.