Kalksteinbau auf Brac

Ich suchte mit meinem Freund einen günstigen Kroatien Last Minute Flug heraus, denn wir wollten uns gerne einmal spontan Kroatien anschauen. Wir haben auch schnell ein gutes Angebot gefunden und so flogen wir nur einen Monat später nach Kroatien, genauer gesagt nach Brac. Man landet in Split und muss von dort aus weiter nach Brac. Das macht man mit der Fähre, die stündlich zur Insel fährt. Vor Ort haben wir uns dann noch ein Taxi genommen, um zu unserem Hotel zu kommen und bemerkten da schon, wie schön die Insel eigentlich ist. Brac ist bekannt für seinen weißen Kalkstein, der sich unter der Bodendecke befindet. Er tritt überall ein wenig zu Tage. Kein Wunder, denn die ganze Insel besteht aus Kalkstein. Die Qualität kannten schon die Römer und brauten daraus in Dalmatiens Städten Tempel, Paläste, Gräber und Amphitheater. Optisch sind die Bauten ein großes Highlight und so sind auch viele Kalksteinbauten auf Brac zu finden. Man kann sie sich alle anschauen und nicht selten bekommt man Kirchen und andere Bauten dort zu sehen, wo man es nicht erwartet hätte. Mitten im Wald, in Tälern und auf Bergen wurde gebaut und das macht Brac so interessant.

groznjan-1225454_640
Foto: travelspot / pixabay

Man denkt, man geht einfach nur im Wald spazieren und trifft auf eine Sehenswürdigkeit. Wirklich sehr schön! Der Kalkstein der Insel Brac wurde unter anderem auch am Palast des Diokletian in Split benutzt. Auch die mittelalterlichen Glockentürme und die Kathedralen von Sibenik und Trogir entstanden daraus, das Weiße Haus in Washington, das Parlament und die neue Hofburg in Wien, das Budapester Parlament und das Stadttheater in Triest wurden ebenfalls aus diesem Kalkstein erschaffen. Er kam sozusagen rund um die Welt. Aber auch andere Natursteinsorten fanden reißenden Anklang auf der Welt. Die wichtigsten Steinbrüche befinden sich in der Küstenzone, weil dort die Schiffe die Steine gleich abtransportieren konnten. Brac blickt auf eine lange Tradition mit Kalkstein und anderen Steinen und so gibt es in Pucisca eine Steinmetzschule mit großer Tradition. Sie ist das Erbe der bedeutungsvollen Werksteinverarbeitung in Dalmatien. 1902 gründeten Steinmetze die erste dalmatinische Steinmetz- Genossenschaft, wodurch eine Ausbildungsstätte entstand. Man kann sich die damaligen Steinbrüche noch anschauen, was wir auch getan haben.