Kulturelle Sehenswürdigkeiten auf den Malediven

Wem es noch nicht reicht, auf den Malediven Urlaub zu machen und wer ein bisschen mehr Unterhaltung nötig hat, der kann sich auch die kulturellen Highlights anschauen. Sie alle befinden sich auf der Insel Gan Island, der Hauptinsel der Malediven. Hier befindet sich nämlich die Hauptstadt Male und so gibt es nur hier ein paar Sehenswürdigkeiten. Alle anderen Inseln können zwar mit ihrer sagenhaften Natur überzeugen, aber Gebäude, außer das Ressort natürlich, werden auf ihnen nicht gebaut. Die Hauptsehenswürdigkeit ist also die Insel Male, auf der sich die Touristen nur so tummeln. Wer kein Hotel auf dieser Insel hat, sollte zumindest einmal dorthin fahren, um sich umzuschauen. Die meisten Touristen machen es so, dass sie nach der Ankunft ein paar Tage auf Male bleiben, um sich dort die Insel anzuschauen und danach erst zur anderen Insel, die sie gebucht haben, umverteilt werden. Male besticht vor allem durch sein islamisches Zentrum. hier steht zum Beispiel die größte Moschee der Malediven, die absolut sehenswert ist. Der Sultan Mohammed Thakurufaanu Moschee hat sie im Jahre 1984 fertiggestellt und viele Gläubige kommen hierher, um zu beten.

tsunami-memorial-112858_640
Foto: utsavazur26 / pixabay

Man muss natürlich passend gekleidet sein, um hinein zu dürfen, aber das sollte in der heutigen Zeit kein Problem mehr darstellen. Auch lohnenswert ist ein Besuch des Sultanparks, der wirklich sehr schön anzusehen ist und auch das Nationalmuseum, in dem es viele Artefakte ehemaliger Sultane gibt. Zudem sieht man dort auch die Entwicklung der Insel von der Vergangenheit bis zum heutigen Tag. Das Ganze ist wirklich sehr gut aufgebaut.