Rundreise auf Bali

Bali – die Insel der Götter – ist sehr vielseitig. Es gibt hier herrliche Strände, an denen man eigentlich die ganze Zeit über verweilen könnte solange man sich auf der Insel aufhält. Wer diese Insel im Indischen Ozean aber ganz genau kennenlernen möchte, der sollte eine Bali Rundreise machen. Die klassische Rundreise, die angeboten wird, ist eine, die einen nicht nur an viele herrliche Strände führt, sondern auch hin zu den vielen Sehenswürdigkeiten, die voller Geschichte und Kultur stecken. Die Menschen auf der Insel kann man bei einer derartigen Rundreise auch näher kennenlernen, ebenso wie die herrliche Natur, die sich hinter den vielen Strände auftut.

Foto: Suzi  / pixelio.de
Foto: Suzi / pixelio.de


Ausgangsort Kuta

Als Ausgangsort für die meisten Rundreisen wird Kuta gewählt, einen der größten Touristenorte auf Bali. Die Stadt hat sehr viel zu bieten, insbesondere ein lebendiges Stadt- und Nachtleben und natürlich auch herrliche Strände, die sich in unmittelbarer Nähe befinden. Da es auf einer Rundreise durch Bali aber noch sehr viel mehr zu sehen gibt, als nur einen Touristenort, startet die Rundreise meist damit, dass es ohne Umschweife gleich aufgeht zum Wahrzeichen der Insel , dem Meerestempel Tanah Lot. Dieser ist aber nur einer von vielen Tempelanlagen, die auf der Rundreise besichtigt werden. Das Bergdorf Tunjuk ist indes ein Zielort auf der Rundreise, das den Reisenden einen Einblick in den Alltag der Menschen auf Bali gibt. Hier wird man Zeuge, wie die Reisbauern arbeiten und darf im Kreis der Einheimischen auch ein traditionelles Mittagsmahl genießen.

Künstler, Königsgräber und Vulkane

Eine klassische Rundreise durch Bali führt auch ins Künstlerzentrum Ubud, wo übernachtet wird. Doch bevor es zu Bett geht, dürfen die Reisenden den Kecak-Tanz kennenlernen. Hier wird zudem auch Kunsthandwerkern über die Schulter geschaut, die ihre Waren auch zum Kauf anbieten, Beim weiteren Verweilen an diesem Ort lernen die Reisenden auch den lokalen Markt kennen und dürfen sich in den berühmten Affenwald begeben. Königsgräber indes warten in Gunung Kawi auf die Reisenden, die sich auf einer Rundreise durch Bali befinden. Dieser Ort ist auch bekannt als „Berg der Poesie“. Und dann geht es während der Rundreise hinein in die pure Natur Balis, hin zum Batursee und dem Baturvulkan.