Sehenswürdigkeiten in Bol (Kroatien)

Als mein Freund und ich im Urlaub in Kroatien waren, haben wir uns Bol als Ort ausgesucht. Bol ist ein sehr bekannter Bade- und Urlaubsort an der Südküste der Insel. Dort ist es immer warm. Die durchschnittliche Temperatur liegt im Sommer bei 30 Grad und das Wasser hat rund 22 Grad Wärme. Wunderbar, um Badeurlaub zu machen. Der Strand, der auch als Goldenes Horn bezeichnet wird, gilt als der schönste in ganz Kroatien und das können wir nur bestätigen. Er ist wirklich sehr hübsch und man kann wunderbar schwimmen gehen. Die Strände sind auf der ganzen Insel wunderschön und sonst hat der Ort auch einiges zu bieten. Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die man sich anschauen kann. Am östlichen Rand von Bol gibt es zum Beispiel ein Dominikanerkloster, zu dem man hin wandern kann, um dort ein Bier zu trinken und sich das Kloster anzuschauen. Auch ein Museum mit Schwerpunkt auf kunst- und kulturgeschichtliche Exponate aus der Dorf- und Klostergeschichte gibt es dort. Durch den Garten kann man gehen und ihn sich anschauen, es gibt einen eigenen Strand beim Kloster und auch einige Übernachtungsmöglichkeit, wenn man möchte.

croatia-238325_640
Foto: Silberfuchs / pixabay

Beim kleinen Ort Murvica gibt es eine Drachengrotte, in deren Wände Reliefs eingraviert sind. Die Orte Dusanka und Ivica sind ebenfalls sehenswert, weil die Architektur wirklich schön ist. Über einer engen Bucht gibt es eine alte Einsiedelei, die Pustinja Blaca genannt wird. Dort lebte jahrzehntelang ein Mönch, der astronomische Messungen gemacht hat. Schön ist auch der Fischerhafen in Bol selbst, an dem man frischen Fisch essen kann.