Traumziel Acapulco

Acapulco ist sicherlich nicht das typische Reiseziel für West Europäer. Aber man sollte vielleicht mal darüber nachdenken, die Reise hierher zu machen. Hier kann man nämlich sehr viel sehen und erleben. Da Acapulco am Pazifischen Ozean liegt, findet man natürlich auch die perfekten Badestrände. Auf vielen Kilometern hat man die Möglichkeit nach den besten Plätzen für das Baden, Tauchen und Schnorcheln zu finden. Auch andere Wasserportarten, wie surfen, Wasserski fahren und vieles mehr wird angeboten. Wer möchte, kann sogar auch eine Yacht mieten. Natürlich kann man auch die Kultur Mexicos kennenlernen. Es gibt geführte Touren, die man buchen kann, um sich historische Sehenswürdigkeiten zeigen zu lassen.

 

Foto: Helmut Wegmann  / pixelio.de
Foto: Helmut Wegmann / pixelio.de

 

Von Klippenspringern zu reichhaltigem Nachtleben

Bestimmt hat man schon mal von den berühmten Klippenspringern Acapulcos gehört. Die Klippenspringer springen von einer Höhe von circa 26 Metern in die Wellen des Pazifischen Ozeans. Allerdings ist es nicht anzuraten, es ihnen gleich zu tun, denn diese jungen Leute sind in dem Klippenspringen geübt. Trotzdem passieren ab und an auch noch Unfälle. Neben den Klippenspringern ist Acapulco ganz besonders für sein Nachtleben bekannt. Wer hier feiern möchte, braucht nicht lange zu suchen, denn hier gibt es einige gute Clubs und Bars. Die grössten Clubs hier sind der Alebrije, das Palladium, Bay O und El Classico. In diesen Clubs zahlt man einmal Eintritt und die Getränke sind dann inklusive. Auch andere Partys und Veranstaltungen kann man finden. Hier wird keine Gelegenheit ausgelassen, um feucht-fröhlich zu feiern. Ob man in einem Hotel in der Diamantenen Zone wohnt oder in einem der schönen Strandressorts hängt einfach vom persönlichen Geschmack ab. Hier braucht man aber auf Komfort nicht verzichten.